Der Kunde ist König – immer!?

Speziell für Kundenberaterinnen und Servicemitarbeiterinnen

Haben Sie das auch schon erlebt? Kunden, die sich Ihnen oder anderen Kundenberaterinnen gegenüber arrogant, fordernd und beleidigend verhalten? Das Motto „Der Kunde ist König“ ist für viele Dienstleistungs- unternehmen noch heute Ausdruck einerkundenorientierten Unter- nehmensphilosophie. Doch Kundenunfreundlichkeit bei der Arbeit führt zur Rollenunklarheit – Mitarbeiterinnen wissen häufig nicht, wie sie mit diesen Kunden umgehen sollen.

Unser praxisnahes Seminar macht Sie fit für den Umgang mit schwierigen Personen und Situationen. Sie erkennen, dass Stimme und Körper in der Ausdrucksfähigkeit eng miteinander verbunden sind und Körpersprache das Gesagte wirkungsvoll unterstreicht. Ihnen wird bewusst, dass Sie in schwierigen Situationen lösungsorientiert und selbstverantwortlich im Sinne des Unternehmens agieren.

Das Seminar ist speziell auf die Bedürfnisse von Kundenberaterinnen und Servicemitarbeiterinnen zugeschnitten.

Inhalte des Trainings:

  • Persönliche Stärke als Ressource erleben
  • Handlungskompetenzen erweitern
  • Die Position als souveräne Gesprächspartnerin vertreten
  • Wirksame Methoden der Gesprächsführung lernen und trainieren

Preise, Teilnehmerzahl und Termine:

  • Tagessatz: 1.400,- € (Teamteaching) zzgl. Mwst. und Fahrtkosten
  • Teilnehmerinnenzahl: maximal 12
  • Termine nach Absprache

„Erfolgreich arbeitet die Sparkasse Hanau mit Frau Heike Brühl und ihren Trainingspartnern von new context schon über drei Jahre zusammen. Die Seminare Der Kunde ist König – immer!? sowie Nicht mehr sprachlos I und II sind in der Zwischenzeit feste Bestandteile in unserem hausinternen Fort- und Weiterbildungsprogramm. Mit einem hohen Maß an Feingefühl und Empathie geht Frau Brühl auf die Bedürfnisse unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein. Sie stärkt durch ihre hilfreichen Tipps und praxisnahen Trainings das Selbstbewusstsein vor allem unserer jüngeren Kolleginnen und Kollegen bei oftmals schwierigen Kundenkontakten.“

Rita Stopfer, Personalabteilung der Sparkasse Hanau, Gleichstellungsbeauftragte